Zielsetzungen für die nächsten zwei Jahre    


Die Busdorfer Schulgemeinde hat seit Beginn der gemeinsamen Arbeit an dem Schulprogramm eine Reihe wichtiger Ziele erreicht (siehe 3.1). Diese erfolgreiche Arbeit soll in den nächsten zwei Jahren fortgesetzt werden. Hierbei ergeben sich folgende Schwerpunkte:

7.1 Baustein B2: Kooperation mit weiterführenden Schulen: Wichtig erscheint, dass die bisherige Kommunikation mit den zukünftigen Lehrkräften der 5. Klassen der weiterführenden Schulen fortgeführt und erweitert wird. Die Schulbesuchstage sollen auch in Zukunft ermöglicht werden, auch mit Elternvertretung.
Geplant sind schulartübergreifende Fachkonferenzen, um den Übergang zu erleichtern und Anforderungen in Übereinstimmung zu bringen.

7.2 Baustein B5: Kooperation mit Museen: Die bestehenden Kontakte zu schulnahen
Museen (speziell zum Haithabumuseum) sollen aufgrund der geschichtlichen
Besonderheiten der Region intensiviert werden.
Museumsprojekte im Museum Schloss Gottorf sollen weiterhin alle zwei Jahre durchgeführt werden.
Museumspädagogische Projekte sollen auch innerhalb der Schule stattfinden.
Fachspezifische Literatur ist zu prüfen und ggf. anzuschaffen.

7.3 Baustein B6: Kooperation mit örtlichen Institutionen: Die Zusammenarbeit mit der Bücherei soll mit dem Leseprojekt „Antolin“ intensiviert werden.

7.4 Baustein C: Innerschulische Kooperation: Die Übernahme von Patenschaften der Großen für die Erstklässler ist geplant.

7.5 Baustein D: Neue Medien im Unterricht:
Der Einsatz von Computern und Laptops im Unterricht (in den Klassenräumen) und die Nutzung von altersgerechter Lernsoftware, in Verbindung mit der Nutzung des Internets (online oder offline) soll fester Bestandteil des schulischen Unterrichts werden. Auf allen PCs werden Lernsoftware- Programme nach Absprache mit den Lehrkräften installiert. Alle Klassenräume müssen entsprechend ausgerüstet und die alten Computer ersetzt werden. Hierfür sind Spenden von Eltern, Institutionen und Firmen geworben.
Eine schulinterne Vernetzung mit dem Drucker im PC-Raum wird immer willkommen.
Ein Lehrer-PC mit Drucker und Scanner soll im Lehrerzimmer installiert werden.
Alle Lehrkräfte nehmen an schulinternen Schulungen teil.
Die Gefahren des Internets sollen den Kindern bewusst gemacht werden.

7.6 Baustein F: Zusätzliche Angebote: Ein breit gefächertes Angebot an
Arbeitsgemeinschaften (Sport, Theater, Kunst, Natur, textiles und technisches Werken,
Chor etc.)soll aufrecht erhalten bleiben.
Es ist zu prüfen, ob zusätzliche Angebote durch Dozenten/Innen des Ortkulturrings oder Eltern in Abstimmung mit Lehrkräften möglich sind.
Mögliche Zeiten wären im Rahmen der betreuten Grundschule und/oder am Nachmittag
(in Abstimmung mit dem Kollegium der Grundschule) vorstellbar.
‚Schnupperkurse’ sollten das Interesse der Kinder wecken.

 




Impressum