Die Entwicklung 

3. Die Entwicklung des Busdorfer Grundschulprogramms (bis heute)

Die Arbeit am Busdorfer Schulprogramm begann am 05.10.1999 mit der Vorstellung des Projektes „Schulprogramm“ mit Arbeitsplan. Es folgte die Beschreibung des IST-Zustands der Schule und den örtlichen Rahmenbedingungen.

Die Wünsche der Lehrkräfte und der Eltern dienten nach der Auswertung der Umfragen als Grundlage für die Erarbeitung des Schulprogramms. Eine Arbeitsgruppe von Lehrkräften und Eltern beschäftigte sich in einem 6-wöchigen Rhythmus mit der Evaluation des Schulprogramms.

Zu den Kernaufgaben der Gruppe zählen die fortlaufende Überprüfung der im Schulprogramm festgelegten Zielsetzungen, die Realisierung von Maßnahmen zum Erreichen der Ziele sowie Vorschläge zur weiteren Schulentwicklung zu erarbeiten.

2003 erfolgte die 1. Evaluation und Überprüfung der erreichten Ziele.
Die Mitglieder des Arbeitskreises Schulprogramm beschlossen zunächst die bisherige Zielsetzung auf ihre Erreichbarkeit zu überprüfen. Sie beschlossen ferner, dass der Baustein B1: Übergang vom Kindergarten zur Grundschule im Detail bis zur Auswertung und Evaluation der Ergebnisse zuerst bearbeitet werden sollte.

Im Schuljahr 2005/2006 erfolgte die zweite Evaluation.
Die Mitglieder des Schulprogramms beschlossen zunächst eine Kürzung und Überarbeitung der bisherigen Vorlage. Im Folgenden überprüften sie die einzelnen Bausteine auf erreichte Ziele. (s. Übersicht in 3.1)
Im Schuljahr 2009/2010 erfolgte die 4. Evaluation.
Im Schuljahr 2012/2013 erfolgt die 5. Evaluation.

 

3.1. Bestandsaufnahme und 3. Evaluation 2007

                 Bestandsaufnahme                       Evaluation 2012/13
Einbindung der Eltern Elternbeirat in Arbeitsgruppen (Kinderfest, Projekttage, Schulprogramm, Schulhofgestaltung)
aktive, einsatzfreudige Eltern aktive Hilfe beim Kinderfest und an Projekttagen,
   Lesestunden, AG-Angebote im Bereich Sport, Begleitung auf Klassenfahrten
Identifizierung mit dem Ort Gleichzeitige Terminierung von Kinderfest und Schützengilde, Besuche bei der örtlichen Feuerwehr, Lauftag in der historischen Umgebung (Haithabu), Patenschaft für Wikingerhaus, weihnachtliche Auftritte in zugehörigen Gemeinden, Teilnahme am Busdorfer Weihnachtsmarkt
Zusammenarbeit mit der Kirche Einschulungsgottesdienst, Erntedankgottesdienst, Adventsandacht, Vorstellen der Kinderbibeltage, Vorstellung der Pfadfinderarbeit, Verteilung der Einladungen zum Kinderbibelnachmittag ‚Theolino‘ und Familienfrühstück, Zusammenarbeit mit Young-Team-Haddeby
Kinderfest Jährliche Veranstaltung
Klassenfahrten Alle 4. Klassen unternehmen eine 5-tägige Klassenfahrt
Ausnutzung der musealen Umgebung Besuche der Museen (Schloss Gottorf, Haithabu, historische Druckerei, Volkskundemuseum) finden alle zwei Jahre als Projekttag statt
Kinderbetreuung findet in enger Verzahnung mit der Schule für ca. 80 Kinder täglich statt, ca. 35 Kinder mit Mittagessen
Kinder mit Erziehungsschwierigkeiten / Zusammenarbeit bei pädagogischen Problemlösungen Beteiligung an einer externen Klasse, internes Erziehungskonzeptes
Projekte Projekttage zu unterschiedlichen Themen, Verkehrssicherheitstag, Lauftag, Besuche bei Handwerksbetrieben, Adventsbasteln, Lesestunde
   
  für alle Jahrgänge: gesundes Frühstück, Zahnpflege
Öffnung für Vereine / Arbeitsgemeinschaften Zusammenarbeit mit dem TuS-Busdorf bei der Anschaffung von Sportgeräten, gegenseitige Hilfe bei Raumproblemen mit der TuS-Jugend, AGs im Bereich Schule und Verein, Abschlagschule Golf in Güby
Bücherei regelmäßige Öffnungszeiten für Schüler während einiger Pausen; stellt regelmäßig klassenbezogene Bücherkisten zusammen; regt Kinder zu häufigem Besuch an; Internet-Leseprogramm ‚Antolin‘
Schulfotograf kommt nach Absprache
Angebote über OKR Flöten
Naturnahe Lage Besuche bei landwirtschaftlichen Betrieben,  Schulteich
Begleitung zum Schulbus regelmäßige Busaufsichten nach 4.u.5.Std.
Gemeinsames Frühstück findet jeden Tag von 9.10 Uhr – 9.20 Uhr statt, Angebot von Schulmilch
Neugestaltung Schulhof ist Ziel
Arbeitsgemeinschaften finden in vielfältiger Form verbindlich in Kl.3 und 4 statt
Englisch in der Grundschule findet in Klasse 3 und 4 zweistündig statt
Psychomotorisches Turnen findet in Klasse 1 und 2 einstündig statt
Graphomotorisches Schreibtraining  
Neue Medien neuer Medienraum mit 18 festen PC’s sowie Laptops und einem Aktivbord, so dass der Raum auch als Vorführraum für Filme genutzt werden kann




Impressum